«

»

Feb
22

Aus „Under skull and bones“ wird „Freiheitsworte“

Der eine oder andere wird es vielleicht bemerkt haben: Mein Blog ist auf eine eigene Domain umgezogen und bekam dabei ein Rebranding und einen neuen Anstrich. Als ich mit dem Bloggen begann war ich mir nicht sicher, ob ich daran wirklich Spaß habe, weswegen der Blog auch nur auf die Subdomain kam.

Nachdem sich das Bloggen in meinem Leben zu einer festen Größe gemausert hat und mein Anspruch an meine Texte im Gegensatz zu den Anfangszeiten auch stark gestiegen ist, war der Umzug auf eine eigene Domain ein logischer Schritt. Durch die Entwicklungen der jüngsten Zeit war eine Umbenennung naheliegend, wenn auch nicht zwingend. Der neue Name Freiheitsworte ist – meiner Meinung nach – weit passender für die aktuellen Inhalte des Blogs und soll meinen libertären Anspruch verdeutlichen.

Mit dem Umzug gab es dann auch ein neues Design, welches die Les- und Bedienbarkeit des Blogs hoffentlich erhöht. Zwar gibt es hier und da noch einige Kleinigkeiten zu verbessern, aber ein Anfang ist gemacht. Der Blog bekam mit dem Umzug nun auch einen eigenen Twitteraccount und eine Facebook Fanpage, so dass man den Inhalten des Blogs leichter folgen kann ohne meine sonstigen Äußerungen konsumieren zu müssen.

Ich würde mich freuen wenn ihr mir als Leser erhalten bleibt und hoffe weiterhin mit den vielen Kommentaren und Flattr Klicks von euch bedacht zu werden. Und natürlich bin ich für Ideen, Themen und Gastbeiträge jederzeit offen.

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Konni sagt:

    Die Schrift könnte etwas größer sein… ich bin ein alter Sack…

    1. Smiley sagt:

      Muss man doch bei Firefox nur STRG und + drücken 😉

Schreibe einen Kommentar